•  Verwaltung b
  •  Verwaltung Chefs
  •  Logistik c
  • 2016 11 Azubis Bild7 mwu HEADER
  •  Konstruktion uea
  •  Simulation2 uea
  •  Werkzeug Header uea
  •  Produktion b (2)
  •  Baugruppe4 bewegt
  •  Logistik d
  • GEALAN
  • Innovativ aus Tradition
  • Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Ambitionierte Nachwuchskräfte
  • Entwicklung und Konstruktion
  • Simulation und Versuch
  • Werkzeugbau weltweit
  • Spritzgießen - Maschinen 35 bis 2.400 t
  • Montage in Deutschland, Tschechien und Ungarn
  • Logistik just in time und just in sequence

Wir wollen kontrolliert wachsen

Hof, 08.08.2014, Frankenpost, Mattias Will

wir wollen kontrolliert wachsen Die Führungsspitze des Formteile-Spezialisten Gealan ist sehr zufrieden mit der Entwicklung des Unternehmens. Im Interview verraten Thomas Fickenscher und Gerhard Laubmann ihre weiteren Pläne und Ziele.

Herr Fickenscher, Sie stehen seit 25 Jahren an der Spitze der Gealan Formteile GmbH. Wie fällt Ihre Jubiläumsbilanz aus?

Thomas Fickenscher : Wir sind mit der Entwicklung von Gealan sehr zufrieden. 1989 betrug unser Umsatz umgerechnet knapp vier Millionen Euro, im vergangenen Jahr erzielten wir 63 Millionen Euro. Wir sind über die Jahre hinweg - abgesehen vom Krisenjahr 2009 - stetig, aber gesund gewachsen.

Was waren die Meilensteine in Ihren 25 Jahren?

Fickenscher: Die Abspaltung von Gealan Fenster-Systeme im Jahr 1993 war ein einschneidendes Ereignis und für uns ein großer Schritt. Sehr prägend für das Unternehmen war ebenfalls die weltweite Finanz-und Wirtschaftskrise 2008/2009, die auch für Gealan eine Herausforderung war. Aber unsere Beschäftigten haben diese schwierige Zeit gemeinsam mit der Geschäftsführung durchgestanden, das hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Wir haben damals keinen einzigen Mitarbeiter entlassen. Das war richtig, denn nach der Krise konnten wir wieder durchstarten und schafften 2010 im Vergleich zum Vorjahr ein Umsatzplus von zehn Millionen Euro. Ich bin glücklich darüber, dass ich die richtigen Mitstreiter gefunden habe. Gerhard Laubmann kenne ich seit meiner Schulzeit. Zwischen uns herrscht großes Vertrauen. Ich denke, diese Kultur des Miteinanders in der Geschäftsführung überträgt sich auf die Mitarbeiter.

Wie lief es für Ihr Unternehmen im ersten Halbjahr 2014?

Gerhard Laubmann: Wir haben ein Wachstum von etwa sechs Prozent verzeichnet und liegen damit ziemlich genau im Plan. Wir wollen wachsen, aber kontrolliert.

Welche Ziele haben Sie sich für das Gesamtjahr gesteckt?

Laubmann: Wir peilen einen Umsatz von 65 Millionen Euro an. 2016 wollen wir dann die 70-Millionen-Marke knacken.

Belastet der Ukraine-Russland-Konflikt die Geschäfte?

Fickenscher: Nein, aktuell nicht. Wir würden die Auswirkungen ohnehin erst zeitversetzt spüren. Für unsere automobilen Premium-Hersteller ist Russland ein vergleichsweise kleiner Markt, sodass sich auch für uns keine gravierenden Einbußen abzeichnen.

Wie geht es am Gealan-Standort im tschechischen Asch voran?

Laubmann: Dort läuft es sehr gut. Die Belegschaft ist mittlerweile auf fast 60 Mitarbeiter angewachsen. Die Nähe zum Stammsitz Oberkotzau kommt uns zugute.

Westlich von Budapest hat Gealan 2014 einen weiteren Auslandsstandort gegründet. Warum Ungarn? Aus Kostengründen?

Fickenscher: Nein, das war nicht das entscheidende Kriterium. Ausschlaggebend war, dass Ungarn eine große strategische Bedeutung für unsere Kunden hat, für die Osteuropa ein bedeutender Markt ist. Wären wir unseren Kunden nicht nach Ungarn gefolgt, würden wir deutlich weniger Aufträge erhalten.

Nochmals zurück nach Hochfranken: Welche Bedeutung hat der Standort Oberkotzau?

Fickenscher: Eine ganz zentrale. Hier sind die weitaus meisten Mitarbeiter beschäftigt - aktuell 425. Wir haben im zurückliegenden Jahr kräftig in den Maschinenpark investiert. Und wir planen weitere Investitionen. Wir wollen ein Firmengebäude sanieren, um neue Büroräume und damit Platz für dreißig weitere Mitarbeiter zu schaffen.

Die im Hofer Automobiltechnikum ansässige Gealan Cax-Solutions feiert 2014 ihr zehnjähriges Bestehen. Wie sind Sie mit der Entwicklung Ihrer Forschungs- und Entwicklungssparte zufrieden?

Laubmann: Sehr. Die Cax-Solutions ist die Keimzelle für unsere Anwendungsinnovationen. Sie ist auf vier Feldern tätig: Konzept und Konstruktion, Simulation und Versuch, Messen und Scannen von Kunststoffteilen und 3-D-Print sowie Vorentwicklung und technisches Innovationsmanagement. Nach dem Umzug ins Automobiltechnikum 2006 starteten wir dort mit 12 Mitarbeitern. Heute sind es 33. Unsere Entwicklungsspezialisten belegen mittlerweile 1500 Quadratmeter und damit einen Großteil der Räume im Automobiltechnikum. Cax-Solutions ist ein unverzichtbarer Teil der Gealan-Strategie und gewinnt für die gesamte Gruppe zunehmend an Bedeutung, wenn es um die Forschungs- und Entwicklungsarbeit in Mitteleuropa - speziell in Deutschland - geht.

Ob VER Selb, das Triathlonteam der IfL Hof, die SpVgg Oberkotzau oder die SpVgg Bayern Hof - Gealan ist sehr engagiert im Sport-Sponsoring. Was treibt Sie an?

Fickenscher: Gerhard Laubmann und ich sind seit jungen Jahren sportbegeistert. Zum Fußball bin ich schon mit meinem Großvater gegangen. Wir unterstützen gerne die Vereine in unserer Region. Wichtig ist uns dabei besonders die Nachwuchsförderung. Man kann nicht alle Bereiche sponsern. Deshalb setzen wir gezielt auf den Sport.

Es heißt, bei der Geburtstagsfeier von Cax-Solutions habe es einen begeisternden Auftritt der "drei Tenöre " zu Ehren des Jubilars Thomas Fickenscher gegeben. Sie, Herr Laubmann, Cax-Solutions-Chef Christian Saununs und der technische Leiter Lutz Fischer hätten auf der Bühne geglänzt. Schlummert denn in Ihnen ein künstlerisches Talent?

Laubmann (lacht) : Ich weiß nicht so recht! Bislang halten sich die Anfragen in Grenzen. Aber der Auftritt mit meinen Kollegen hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Fickenscher: Ich war begeistert von den dreien und habe mich über diese Überraschung sehr gefreut!

Das Gespräch führte
Matthias Will

Kontakt

GEALAN Formteile GmbH
GEALAN CAXsolutions GmbH
GEALAN Czech s.r.o.
GEALAN HungaryPlast Kft.

Hofer Str.70 -74
95145 Oberkotzau
phone +49 9286 946-0
fax     +49 9286 946-45
eContact GEALAN

facebookGEALAN bei Facebook

xingGEALAN bei Xing











9 + 9 =